Klettern - Falkenstein
This slideshow uses a JQuery script adapted from Pixedelic
künstlicher Kletterfels
Trainingseinrichtung Tennisverein SVB am Zimmerschlag
Bouldern
Ein Teilbereich des Kletterns

 Mitglied werden

 

 

 

 

 

 

Die Kletterer

 Hier gehts zum Bereich KletternWer sind die „Die Kletterer“?

„Die Kletterer“ sind eine Untergruppe der Sektion Böblingen. Wir haben aus einem losen Zusammenschluss 2013 heraus eine feste Gruppe gegründet, um unsere Anliegen gegenüber der Sektion und dem Vorstand der Sektion besser vorbringen zu können.
Wie wird man Mitglied bei „Die Kletterer“?
Mitglied können nur Angehörige der Sektion Böblingen werden. Um zum Klettern zu den Trainingszeiten der Sektion im Paladion und in Weil im Schönbuch gehen zu können, muß man sich hier anmelden.
Was machen „Die Kletterer“?
Unsere Ziele sind die Klettermöglichkeiten für unsere Mitglieder und die der Sektion zu verbessern, die Sektion bei Kinder- und Jugendarbeit zu unterstützen und zusammen mit Ausbildungs- und Tourenreferat Angebote für alle Mitglieder der Sektion zu schaffen. Weiter koordinieren wir die Hallenzeiten, die die Sektion im Paladion, dem Pink Power und dem Sportzentrum Weil im Schönbuch gemietet hat.
Wann sind „Die Kletterer“ aktiv?
Die Zeiten, in denen „Die Kletterer“ sicher anzutreffen sind:
dienstags von 12 bis 14 Uhr Paladion
mittwochs ab 18 Uhr Paladion
freitags von 20 bis 22 Uhr Weil im Schönbuch
Wie erreiche ich „Die Kletterer“?
Entweder zu den Klettererzeiten vorbeischauen oder klettern@dav-boeblingen.de

 

Der Vorstand

1. Vorsitzender
2. Vorsitzender Schriftführer Kassenwart
Thomas Pag Dr. Andreas Heinrich  Dr. Andreas Heinrich z.Zt. nicht bestzt

 

Geschäftsordnung

Kletter Blog

Klettern in Schramberg am Granitfelsen mit 40er Körnung

Zweiter Sonntag im August 8 Uhr am Paladion, sonntägliche Sommerkletterausfahrt der Sektion. Der Wetterbericht hatte gutes Wetter angesagt und als Ziel stand die Ruine Falkenstein bei Schramberg schon lange auf dem Programm. Trotz des Regens die Nacht zuvor würde der Granitfest auf dem die Ruine thront schnell abtrocknen.

tmp 20385 SchrambergAug20161350678543

Am 19/20. September fand das "24h-Klettern" am Zimmerschlagfels bei bestem Wetter statt.
Dazu eingeladen waren alle Mitglieder der Sektion, insbesondere die Kinder- und Jugendgruppen mit Familien, die Himmelstürmer und die Bergsportgruppe des SVB.


P1070985


Durch die freundlichen und hilfsbereiten Ansprechpartner beim TSG konnten wir ein grosses Zelt fürs Material und Biertischgarnituren aufstellen, Strom für die Baustrahler fürs Nachtklettern wurde uns bereitgestellt und die Toiletten waren beide Tage, auch Nachts, für uns offen.

Ab Samstag Nachmittag brannte in einer grossen Feuerschale ein Lagerfeuer und es wurde gegrillt.

Der beleuchtete Fels und das Flackern des Feuers schufen eine ganz besondere Atmosphäre in der Nacht.


Mein Dank gilt dem TSG für die Bereitstellung des Geländes etc. und allen Teilnehmern, die mit uns ein ganz besonderes und schönes Wochenende verbrachten.
Peter Löffler

Bernd Schilpp berichtet direkt vom Fels.

Vor circa drei Jahren habe ich mit dem Klettern begonnen. Es ging dann ziemlich schnell raus an den Fels, weil das viel schöner ist als in der Halle. Meistens war ich auf der Alb und irgendwann fing ich mit Mehrseillängen in den Alpen an. Sowohl auf der Alb als auch in den Alpen war mir der Hakenabstand oft viel zu groß.

Also habe ich mir mobile Sicherungsmittel  - zuerst Klemmkeile und dann Friends besorgt, damit ich mich etwas sicherer fühlen konnte. Bandschlingen hatte ich eh schon genügend aus den alten Toprope Zeiten in Stetten im Remstal. So richtig funktioniert hat das jedoch nicht, denn ich wusste nie, ob das was ich da lege – wenn ich überhaupt die richtigen Stellen dafür gefunden habe – im Ernstfall auch hält.

Seit vielen Jahren veranstaltet die DAV Sektion Böblingen in der letzten Aprilwoche ihre einwöchige Kletterausfahrt nach Orpierre.

Orpierre befindet sich in im Süden des französischen Departements Hautes Alpes in der Nähe von Sisteron. Die Anreise von Böblingen dauert ca. 9 Stunden inklusive Pausen.

Orpierre ist ein kleines verschlafenes Dorf ohne nennenswerten Straßenverkehr, Fluglärm oder Nachtleben. Dafür aber umso mehr bester, fester Kalk an leicht erreichbaren Felsen rund um das Dorf. Geboten wird ein bestens abgesichertes Spektrum von einfachen bis anspruchsvollen Sportkletterrouten, ausdauernde oder gemütlichen Mehrseillängen, aber auch Alternativwanderungen für die Ruhetage.