Edelweiß online

magazin 30hier steht das aktuelle Vereinsmagazin online zum download bereit:

alle älteren Ausgaben sind im EW Archiv zu finden

Mitglied werdenKontakt

 

 

Beitragsarchiv

Mitgliederversammlung 2014 der Sektion Böblingen  in neuem Ambiente.

Die Versammlung fand dieses Jahr in den neu gestalteten Räumen der Geschäftsstelle der Sektion statt. Der Erste Vorsitzende der Sektion Dr. Ralf Kleinsteuber begrüßte herzlich die Mitglieder, die von den neuen Räumlichkeiten recht angetan waren. Farbe, neue Möbel und viele, viele Stunden ehrenamtlicher Einsatz einiger Weniger haben dazu beigetragen, die Geschäftsstelle der Sektion in neuem Glanz erscheinen zu lassen. So konnte der lang gehegte Wunsch des Vorstandes nach professionellen Arbeitsplätzen für das Geschäftsstellen-Team und abgetrennten Räumlichkeiten für die Vereins- und Vorstandsarbeit in Erfüllung gehen. Einen Dank auch der Stadt Böblingen und dem OB Wolfgang Lützner, die als Vermieter nach einigen Wirrungen doch noch den Weg für die Umsetzung frei gemacht haben.

In seinem Geschäftsbericht für das Jahr 2013, das er das Jahr des Aufbruchs nannte, blickte Ralf Kleinsteuber auf 3 Jahre Vorstandsarbeit zurück. Die größte Herausforderung für den Verein war das Projekt Kletterzentrum, das leider aufgrund zu großer Finanzierungslücken nicht zu Ende geführt werden konnte und die damit verbundenen finanziellen Probleme. Die bereits getätigten Ausgaben für die Planung führten zur Verschuldung der Sektion und diese konnte nur durch drastische Sparmaßnahmen getilgt werden. Das Jahr 2013 wurde sogar mit einem Überschuss abgeschlossen und es konnte ein kleines Rücklagenpolster gebildet werden. Etwa 100 Neuzugänge konnten auch letztes Jahr wieder von der Attraktivität des Alpenvereins überzeugt werden, sodass der Mitgliederstand der Sektion auf über 1800 anwuchs.

Die Attraktivität der Sektion spiegelt sich auch in den vielen erfolgreich geführten Touren wieder. Nicht nur im Alpenraum waren die Mitglieder unterwegs, sondern auch auf Touren in fernen Gebieten, wie z.B. die naturkundliche Tour durch Teile Neuseelands. Ein besonderes Ereignis war eine Gemeinschaftstour mit der Sindelfinger Zeitung ins Allgäu. Auch die Touren im Schnee, wie die Langlauftage im Lechtal oder das Pisteln auf dem Stubaier Gletscher rund um die Dresdner Hütte erfreute die Teilnehmer. Leider kamen die beliebten Schneeschuhtouren aufgrund des allzu milden Winters zu kurz. Der Lawinen-Verschütteten-Such-Kurs (LVS-) mit Ausbildung über naturverträgliche Wintertouren konnte trotzdem durchgeführt werden.

Immer größerer Beliebtheit erfreuen sich die ein mal im Monat stattfindenden Wanderungen am Dienstag Nachmittag. Sie entwickeln sich immer mehr zum Seniorentreff und fördern so die Kommunikation unter den Mitgliedern. Hierzu sind auch Gäste zum "Reinschnuppern" herzlich willkommen.

Die Kletterer hatten ihre Ausfahrten ins Donautal, Tannheimer Tal und nach Arco am Gardasee.

Einen großen Anteil an der Vereinsarbeit nahm wieder die Ausbildung in Anspruch. Neben der Ausbildung im Klettern, wie dem Grundkurs im Felsklettern und den Hallenkursen Toprope und Vorstieg, fanden auch wieder die seit vielen Jahren auf der Hochstubaihütte durchgeführten Kurse "In Fels und Eis" statt sowie Klettersteigkurse.

In der Leitung der Kletterabteilung hat sich im letzten Jahr ein Wechsel vollzogen. Hans-Peter Grabsch, der diese Aufgabe seit Jahren erfolgreich bewältigt hat, mußte diese aus zeitlichen Gründen abgeben. Als neuen Leiter der Kletterabteilung konnte Thomas Pag gewonnen werden. Ralf Kleinsteuber bedankte sich bei H. P. Grabsch für das langjährige Engagement im Kletterbereich.

Der Finanzbericht der Schatzmeisterin Ursula Claußnitzer fiel positiv aus, und auch die Kassenprüferinnen berichteten von einer ordnungsgemäßen Prüfung. Der beantragten Entlastung des Verstandes kam die Versammlung daher einstimmig nach. Auch der vorgestellte Haushaltsplan 2014 fand ebenfalls die ungeteilte Zustimmung der Mitglieder.

Zum Abschluss standen die turnusmäßigen Wahlen an. Für den geschäftsführenden Vorstand stellte sich der langjährige "Erste" und "Zweite" Erhard Frank aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl. Neben dem Ersten Vorsitzenden Dr. Ralf Kleinsteuber und der Schatzmeisterin Ursula Claußnitzer wurde Thomas Pag als Zweiter Vorsitzender ins Gremium gewählt. Als Beisitzer wählte die Versammlung Anke Feger, Erhard Frank, Dietrich Heller und Richard Kupfer.

Ralf Kleinsteuber bedankte sich bei Erhard Frank für die vielen Jahre der Arbeit im Vorstand und dem Engagement in der Vereinsarbeit und der Bereitschaft in anderer Funktion weiter zur Verfügung zu stehen. Er verabschiedete die Mitglieder mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches Tourenjahr 2014 und einem Appell an das Gewissen, sich vielleicht doch mit einem kleinen Beitrag in die Vereinsarbeit einzubringen.

 

Copyright © 2020 Bergsportportal BB. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
X

Right Click

No right click