Mitglied werden

 

der Kontakt zu uns: con info

Mitglied werden

 

der Kontakt zu uns: con info

Tourenangebot

 
Mit Anmeldung an eine Tour sind Sie mit der Speicherung der angegeben Daten einverstanden. Diese werden so lange bei der Sektion Dresden bzw. Böblingen gespeichert, als sie zur Ausführung der Tour benötigen. Ein Widerspruch gegen die Datenspeicherung ergibt eine Aufhebung der Anmeldung.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.


Tour: 80 - Frühjahrsblüher und Wassertiere im Trebnitzgrund


Sektion: Dresden Tourentyp: Naturkunde Bereich: Wandern Start: 07.04.2019
Zielgruppe: alle Schwierigkeitsgrad: Leicht Thema: - Ende: 07.04.2019
Status: freigegeben Mitglied Sektion: nein Mitglied DAV: ja
Natur- und landeskundliche Wanderung durch das NSG Trebnitzgrund hinüber ins Müglitztal

Die Seidewitz hat es oberhalb von Liebstadt, die Müglitz hat es oberhalb von Lauenstein, die Prießnitz hat es oberhalb von Glashütte, der Pöbelbach bekommt es oberhalb von Niederpöbel, sogar mit einem Straßentunnel mitten durchs Herz – ein großes Hochwasserrückhaltebecken. Sogar Pläne für die Errichtung einer Talsperre gab es schon mehrfach. Jedoch: „Noch finden wir hier ein Idyll ländlicher Abgeschiedenheit, unzerstörter Talschönheit; keine Eisenbahn, keine Straße mit lärmendem Verkehr durchziehen das Tal, nur ein schmaler Fußpfad schlängelt sich durch seine blumigen Wiesengründe, keine industriellen Anlagen, keine elektrischen Kabelmasten und Drähte stören die nahezu unberührte Schönheit und Ursprünglichkeit“. Kaum zu glauben, dieser Satz wurde vor einhundert Jahren kundgetan, in den Mitteilungen des Landesvereins Sächsischer Heimatschutz. Die Rede ist von der Trebnitz, mit knapp 12 km einer der längsten unverbauten Bäche Sachsens. Wie gut, dass es seit 1961 das Naturschutzgebiet Trebnitzgrund gibt. Es beherbergt am Unterlauf wertvolle blockreiche Laubhangwälder und Bachauen mit artenreicher Frühblüherflora. Am Herrenmüllerberg schließt sich ein Buchenwaldkomplex an. Und es gibt mehr zu entdecken...

Auf unserer Wanderung durch dieses Kerbsohlental halten wir Ausschau nach Frühblühern, werfen einen Blick in die Unterwasserwelt des „Waldbaches“ und lernen etwas über seine Nutzungsgeschichte, die bis in slawische Besiedelungszeit zurückreicht. Kurz vor Liebenau erklimmen wir den Bergrücken des Böhmischen Steiges, um hinüber zu wechseln ins ebenfalls tief eingeschnittene Müglitztal. Vorbei am Schloss Bärenstein folgen wir der Müglitz hinab nach Bärenhecke, wo wir uns in der traditionellen Mühlenbäckerei vor der Rückfahrt mit dem Zug stärken können. (Optional bietet sich die Rückfahrt ab dem HP Bärenstein an.)

Bitte mitbringen: Festes Schuhwerk, wettergemäße Kleidung, Rucksackverpflegung, Lupe, kleine helle Fotoschale oder flacher Behälter, Kescher, Bestimmungsbuch für Waldblumen und Fließgewässerorganismen (wenn vorhanden).

Treffpunkt: Hbf Dresden vsl. 8:45 am Steig 18, Kauf von Kleingruppenkarten entsprechend Teilnehmerzahl

Rückkehr: ca. 17:30 oder 19:30 Uhr

Voraussetzungen: Festes Schuhwerk, wettergemäße Kleidung, Rucksackverpflegung
Gebühren: 0,00 EUR max.Teilnehmeranzahl: 20
min.Teilnehmeranzahl: 3
Anmeldefrist: 05.04.2019 zusätzliche Kosten: 0,00 EUR
Verantwortlicher: Kai-Uwe Ulrich E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!