Edelweiß online

magazin 30hier steht das aktuelle Vereinsmagazin online zum download bereit:

alle älteren Ausgaben sind im EW Archiv zu finden

Mitglied werdenKontakt

 

 

Der Kletterbereich vereinigt insgesamt 9 Klettergruppen. Diese unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Zielsetzung, der Altersstruktur und auch dem Trainingsort. Traininszeiten, Altersstruktur, Trainingsort und Ansprechpartner lassen sich hier entnehmen.

Wegen einer langen Warteliste insbesondere im Kinderbereich würden wir gerne noch mehr Gruppen gründen. Allerdings fehlt es uns an den Trainingsmöglichkeiten und an Jugendleitern und Trainern, die insbesonder zu den für Kinder günstigen Terminen am Nachmittag Zeit haben. Wir haben ca. 250 aktive Kletterer in unseren Reihen von den ca. 50 den harten Kern bilden.

Unter findet sich ein Überblick über alle Gruppen. Um zum Klettern zu den Trainingszeiten der Sektion im Paladion und ins Roccadion gehen zu können, muß man sich hier anmelden.
Infos zu aktuellen Kletterkursen findet Ihr hier

Klettern in BB

falkensteinNatürlich sind wir in Böblingen ein wenig bergfern. Trotzdem gibt es einige interessante Klettermöglichkeiten. Zugegebenermaßen sind dies in erster Linie künstliche Klettermöglichkeiten. Von diesen soll hier die Rede sein. Die Felsen in Calw, Stetten, Hesigheim oder auf der Schwäbischen Alb werden sehr schön in www.dav-felsinfo.de dargestellt.

Wo klettert die Sektion Böblingen regelmäßig?


 

 

 

Paladion

Hier trainiert die Jugendgruppe "Kletterzwerge" Donnerstags von 18:00 - 19:30 Uhr.

 

Roccadion

Die Kletterhalle wurde im November 2018 eröffnet und befindet sich hinter dem Paladion. Wenn man vom Paladioneingang links der Straße Richtung S-Bahn nach unten folgt, und nach dem SVB Kindertagesstätte rechts dem Weg nach hinten folgt. Hier läuft man gerade auf das Roccadion zu.
Ein Besuch ist empfehlenswert und wird von einigen unserer Kletterer regelmäßig besucht.

Weitere Infos findet ihr hier oder unter dem Roccadion link oben.

Schulen

Auch an Schulen gibt es  diverse AGs und Kletterwände. Diese ist meist aber nur über den Schulunterricht benutzbar.

  • Goldberg-Gymnasium (SiFi)
  • Gymnasium Unterrieden

Regelmäßige Ausfahrten

Immer wieder sonntags – die regelmäßige monatliche Kletterausfahrt der DAV Sektion BB

 

Jeden dritten Sonntag im Monat treffen sich die Kletterer der Sektion, um gemeinsam eine Kletterausfahrt zu unternehmen. Eingeladen sind ausdrücklich alle Sektionsmitglieder und Interessierte, die wissen was ein HMS oder ein ATC ist und Lust am Klettern haben.

Treffpunkt ist am Parkplatz Paladion. Die Abfahrtszeit ist entweder um 8:00 oder 10:00 und wird im Tourenprogramm veröffentIcht.

Wir klettern in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Dem einen oder anderen mit weniger Erfahrung können wir auch mal ein Toprope einhängen. Falls nötig, sind wir auch in der Lage kritische Stellen durch zusätzliche Zwischensicherungen zu entschärfen. So können Anfänger und schon erfahrenere Kletterer nicht nur erste Felskontakte herstellen.

Die Felsen der heimischen Schwäbischen Alb oder des Nordschwarzwaldes sind bei schönem Wetter unser bevorzugtes Ziel. Alternativ hierzu weichen wir bei weniger kletterfreundlichem Wetter auf die Kletterhallen zwischen Rottweil im Süden und Heilbronn im Norden aus. In Neu-Ulm steht allerdings eine neue Halle von der viel Gutes berichtet wird, die wir bisher noch nicht von innen gesehen haben.

Wohin wir aufbrechen, entschieden wir bisher wiir spontan nach Lust und Laune sonntags immer neu. Ab 2014 bieten wir Vorschläge über das Tourenprogramm an. Keiner soll überfordert sein und alle sollen ihren Spaß haben. Neben dem Klettern darf natürlich auch ein Schwätzle zwischen den Touren nicht zu kurz kommen. Der eine oder andere „Geheim“-Tipp oder persönliche Projekte sind genauso wichtig wie die Einkehr nach getaner Arbeit.

Denn wie sagte schon Weiland W.G. „Die … Pause ist integraler Bestandteil jeden Klettertages.“

Bis dann.

Ansprechpartner sind:

Pagus (Freitags im Roccadion), Marcus (Mittwochs im Roccadion, oder 0173 3 22 15 92) oder per mail an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kletterer vertreten Böblingen beim Baden-Württembergischen Jugendcup würdig

Im Karlsruher Kletterzentrum des Deutschen Alpenvereins trafen sich am Samstag knapp hundert Athletinnen und Athleten der Jg. 98-91, um sich beim letzen Wettkampf auf Landesebene Punkte für die Gesamtwertung zu sichern. Das Wettkampfkletterteam des Deutschen Alpenvereins Böblingen und des SV Böblingen um Trainer Christophe Lemeunier war mit neun Athleten in drei Altersklassen vertreten. Christophe Lemeunier konnte bei diesem Erfolg auch auf die langjährige Trainingsarbeit von Martin Senghas aufbauen, der vor kurzem wegen der Aufnahme eines Studiums seinen Trainerposten aufgeben musste.

Nach einer spannenden Quallifikation und ordentlichen Platzierungen konnten sich Nils Rebmann und Fabian Beck einen heiß umkämpften Platz im Finale der besten Sechs in der männlichen Jugend A sichern. Bei Fabian Beck ging es um die Verteidigung seines zweiten Platz in der Gesamtwertung hinter dem Dauerfavoriten Phillip Hans vom DAV Schwaben. Doch der 17-jährige Schönaicher Fabian Beck machte es schon wie beim letzten Wettkampf in Stuttgart sehr spannend, nachdem er in der ersten Qualifikationstour durch eine Unachtsamkeit unverhofft früh abfiel. Von dem abgeschlagenen neunten Platz startete er in der zweiten Quallifikationstour durch und konnte sich dort mit einer souverän erkletterten zweitbesten Höhe gerade noch ein Ticket ins Finale lösen. Dort lies er nichts anbrennen und konnte sich zum dritten mal in Folge den zweiten Platz sichern und ist somit verdient Baden-Württembergischer Vizemeister 2010. Sein Teamkollege Nils Rebmann nutze eine selektive Einzelstelle in der Finaltour in Karlsruhe um mit taktischem Geschick sich seinen ersten Podestplatz für diese Saison zu sichern, den er mehrmals knapp verpasst hatte. Die Leistung der Böblinger Wettkampfkletterer, welche im Paladion trainieren, konnten nicht nur durch die zwei Edelmetalle glänzen und zeigten auch 2010, dass Böblingen weiterhin auf Landesebene eine Größe ist. Kommendes Wochenende steht für Fabian Beck in Balingen der letzte Wettkampf im Deutschen Jugencup an, wo er gute Chancen hat, sich für die Deutsche Meisterschaft am 28./29. November in Leipzig zu qualifizieren. Diese ist exklusiv für die besten acht Kletterer deutschlandweit.

 

Baden-Württembergischer Jugendcup (Jahrgänge 1998-1991)

Karlsruhe (23.10.2010)

Heiko Borel (Jugend B) Platz 23
Jonathan Weinbrenner (Jugend B) Platz 24
Timo Maiwald (Jugend B) Platz 33
Moritz Fehr (Jugend B) Platz 36
Fabian Beck (Jugend A) Platz 2
Nils Rebmann (Jugend A) Platz 3
Fabian Leinz (Jugend A) PLatz 8
Jannik Wilmsmann (Junioren) Platz 8
Max Humm (Junioren) Platz 10

Copyright © 2020 Bergsportportal BB. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
X

Right Click

No right click