Edelweiß online

magazin 30hier steht das aktuelle Vereinsmagazin online zum download bereit:

alle älteren Ausgaben sind im EW Archiv zu finden

Mitglied werdenKontakt

 

 

Wandern

mit der Sektion Böblingen

 

Wandern: in der näheren Umgebung, im Flachland und in den Mittelgebirgen, auf einfachen Straßen und sicheren breiten Wegen. Kultur, Land und Leute stehen mehr im Mittelpunkt als die sportliche Ambition. 

Bergwandern: im Voralpenland, in mittleren Höhen und im Hochgebirge. Trittsicherheit und Kondition sind Voraussetzung, ebenso alpine Erfahrung. Die Ziele reichen von einfachen Panoramawegen bis zu schweren Bergwegen.

Fernwandern: auf den Europäischen Fernwanderwegen (spezielle Markierungen).

Naturkundliches Wandern: mit unserem Diplombiologen Michael unterwegs.

 

 Kooperation mit der IBM Klub BB Wandersparte

IBM Klub BBBislang war es nur ein partnerschaftliches Verhältnis mit gegenseitiger Teilnahme an den Wanderungen des jeweils Anderen. Seit einige Monaten jedoch gibt es intensive Gespräche über eine Kooperationsvereinbarung zwischen unserer Sektion und der Wandersparte des IBM Klub Böblingen e.V.

Ziel ist es, gemeinsame Aktivitäten im Bereich Wandern zu entwickeln und auszubauen, die jeweiligen Tourenprogramme gegenseitig zu bewerben und die Modalitäten für die Teilnahme an den jeweiligen Touren des Anderen schriftlich zu fixieren. Hierdurch lassen sich Synergien nutzen und es bieten sich für die Wanderfreunde beider Vereine mehr Möglichkeiten ihren Sport auszuüben.

Ansprechpartner für IBM Klub BB Wandersparte: Wanderführer Peter Heydkamp 

DAV Ausfahrten

Ein- oder Mehrtageswanderungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Wandertouren:

 

 

 

 

Dienstags Unterwegs

Touren in der näheren Umgebung. Max. 4 Stunden.

Sonntagstouren

Touren z.B. im Schwarzwald oder Alb. Max. 6 Stunden und 15 km.

 

 

 

 

Naturkundliche Wanderungen

Wanderungen mit unserem Diplombiologen.

 

 

 

}

Wiesensteig – Schertelshöhle – Harpprechtshaus – Reussenstein - Wiesensteig


Bei herrlichem Sonnenschein haben wir unsere Wanderung an der Papiermühle bei Wiesensteig begonnen. Über den Filsursprung ging es zunächst zur Schertelshöhle. Da einige Teilnehmer diese Höhle noch nicht kannten, haben wir einen Zwischenstopp für eine Höhlenbesichtigung  eingelegt.

 

Dann ging es weiter zum Harpprechtshaus. Zur Überraschung haben wir Hedi getroffen, die uns bereits darauf vorbereitete, dass es in der Gaststätte keine freien Plätze mehr gibt. Und wirklich bis 15 Uhr sollten wir keine Chance auf ein Mittagessen haben.
Auch in Ochsenwang hatte keine Gaststätte geöffnet. Vor der geschlossenen „SchillerHöhe“ haben wir uns auf Bierbänke gesetzt. Wer etwas zu Essen dabei hatte, packte dieses aus und so entstanden viele kleine Portionen der verschiedensten Geschmacksrichtungen. Jeder freute sich, etwas in den leeren Magen zu bekommen.
Nach der sonnigen Mittagspause ging es weiter in Richtung Reussenstein. Die Burgruine kann zurzeit nicht besichtigt werden, aber die Blicke waren schön.
Für einige Teilnehmer war es die erste Begegnung mit dieser Burg.

Kurz danach wurden die hungrigen Wanderer dann mit einer Einkehr in die zwar volle, aber immerhin offene Vesperstube „Zum Reussenstein“ belohnt. Reste der reichlichen Speisekarte waren noch aktiv und nach längerem Anstehen haben wir gemeinsam ein spätes Mittagessen eingenommen.
Dann ging es in knapp einer Stunde talabwärts zurück zum Parkplatz. Damit waren auch alle Zweifel an der Einhaltung des Zeitplans zerstreut.
Eine schöne Sonntagswanderung, zwar mit einer kleinen Panne, aber dafür mit viel Sonnenschein und guter Stimmung lag hinter uns.

Copyright © 2020 Bergsportportal BB. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
X

Right Click

No right click