Edelweiß online

magazin 30hier steht das aktuelle Vereinsmagazin online zum download bereit:

alle älteren Ausgaben sind im EW Archiv zu finden

Mitglied werdenKontakt

 

 

Wandern

mit der Sektion Böblingen

 

Wandern: in der näheren Umgebung, im Flachland und in den Mittelgebirgen, auf einfachen Straßen und sicheren breiten Wegen. Kultur, Land und Leute stehen mehr im Mittelpunkt als die sportliche Ambition. 

Bergwandern: im Voralpenland, in mittleren Höhen und im Hochgebirge. Trittsicherheit und Kondition sind Voraussetzung, ebenso alpine Erfahrung. Die Ziele reichen von einfachen Panoramawegen bis zu schweren Bergwegen.

Fernwandern: auf den Europäischen Fernwanderwegen (spezielle Markierungen).

Naturkundliches Wandern: mit unserem Diplombiologen Michael unterwegs.

 

 Kooperation mit der IBM Klub BB Wandersparte

IBM Klub BBBislang war es nur ein partnerschaftliches Verhältnis mit gegenseitiger Teilnahme an den Wanderungen des jeweils Anderen. Seit einige Monaten jedoch gibt es intensive Gespräche über eine Kooperationsvereinbarung zwischen unserer Sektion und der Wandersparte des IBM Klub Böblingen e.V.

Ziel ist es, gemeinsame Aktivitäten im Bereich Wandern zu entwickeln und auszubauen, die jeweiligen Tourenprogramme gegenseitig zu bewerben und die Modalitäten für die Teilnahme an den jeweiligen Touren des Anderen schriftlich zu fixieren. Hierdurch lassen sich Synergien nutzen und es bieten sich für die Wanderfreunde beider Vereine mehr Möglichkeiten ihren Sport auszuüben.

Ansprechpartner für IBM Klub BB Wandersparte: Wanderführer Peter Heydkamp 

DAV Ausfahrten

Ein- oder Mehrtageswanderungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Wandertouren:

 

 

 

 

Dienstags Unterwegs

Touren in der näheren Umgebung. Max. 4 Stunden.

Sonntagstouren

Touren z.B. im Schwarzwald oder Alb. Max. 6 Stunden und 15 km.

 

 

 

 

Naturkundliche Wanderungen

Wanderungen mit unserem Diplombiologen.

 

 

 

}

Vom Enztal auf die Büchenbronner Höhe (07.02.2016)

 Trotz Fasching und schlechter Wetterprognose machte sich ein überschaubares Grüppchen von sieben unentwegten „Wanderfreaks“ am Sonntag auf den Weg nach Engelsbrand im Nordschwarzwald.

Gemütlich und bei bestem Wanderwetter geht es zunächst einmal Richtung Grösselbachtal. Wir folgen dem Verlauf des oberen Grösselbachs, bis wir auf einem schmalen Pfad den Aufstieg in Richtung Angelstein in Angriff nehmen. Der Angelstein ist eine Gruppe teils übereinander getürmter Felsblöcke aus Buntsandstein, mit Überhängen und Durchgängen.

P1090190 klein

Mittags erreichen wir pünktlich unser Ziel, das „Wanderheim am Schloßberg“ in Neuenbürg, wo wir vorzüglich speisen. Die vegetarische Woche läßt die Herzen aller Gemüseliebhaber höher schlagen. Aber auch die Freunde der „Fleischeslust“ kommen hier nicht zu kurz!

Während unserer Mittagspause kommt er dann tatsächlich, der angekündigte Regen. Also dürfen die Kaffee-Süchtigen noch in aller Ruhe ihrem Laster frönen. Kaum ist der Kaffee getrunken, hört es wie auf Kommando auf zu regnen.

Frisch gestärkt geht es weiter, vorbei an dem sehenswerten Schloß, das idyllisch über dem Städtchen Neuenbürg thront. Unser Rückweg verläuft zunächst entlang der Enz bis zum Grösselbach, den wir über eine Steinfurt passieren.Ein steiler Aufstieg führt hinauf zum höchsten Punkt unserer Wanderung, der „Büchenbronner Höhe (608 m)“ mit ihrem Aussichtsturm. Das Treppensteigen auf den Turm wird mit einer herrlichen Aussicht über Pforzheim und in die weitere Umgebung belohnt.

P1090194 1 klein

Von hier aus ist es nun nicht mehr weit zurück nach Engelsbrand. Zufrieden erreichen wir unseren Ausgangspunkt, und freuen uns schon auf die nächste Sonntagswanderung.

Copyright © 2020 Bergsportportal BB. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
X

Right Click

No right click